Tag 4: Reise nach Shanghai

Heute ging es mit dem Schnellzug mit 300km/h von Peking nach Shanghai. Diese Strecke konnte der Zug innerhalb von 5,5 Stunden zurücklegen, allerdings erst, nachdem wir im falschen Bahnhof waren und es mit etwas Glück doch noch zum richtigen Südbahnhof in Peking geschafft haben. Alternativ hätten wir mit dem Flugzeug fliegen können, aber abgesehen davon, dass das etwas teurer ist, sieht man so auch nochmal sehr viel von der vielseitigen Landschaft Chinas (besonders die trassierten Reisfelder sehen beeindruckend aus). Die fast 6 Stunden vergingen wie im Flug 😉
In Shanghai angekommen sind wir zuerst essen gegangen, haben die Zugtickets nach Hefei (dem Wettbewerbsort) für den 17. Juli gekauft und sind dann mit der Metro in die Nähe unseres Hotels gefahren. Es war schon etwas dunkel, insgesamt ist Shanghai aber wesentlich belebter und sieht sehr viel mehr nach Großstadt aus (es gibt eine richtige, charakteristische Skyline). Wir finden es hier schöner als in Peking. :)

Was wir morgen machen, steht noch nicht ganz fest, auf jeden Fall werden wir aber mit einer Bootstour auf dem Huangpu die Stadt noch etwas genauer erkunden.